Veranstaltungsreihe Feminismus und die Linke

26.03.2018 19 Uhr Rigorosa Veranstaltung „Feminismus und Care-Arbeit“

Das Care-Revolution Netzwerk stellt sich vor und diskutiert mit uns die Krise der Care-Arbeit und feministische Transformationsstrategien. mehr…

 

15.06.2018 13-18 Uhr – Workshop in Berlin (Nähe Alex)
„Die linke Debatte um Prostitution/ Sexarbeit – Historische Lektionen und aktuelle Untiefen“

Mit der Historikerin Sonja Dolinsek versuchen wir mit Euch gemeinsam Lehren aus der langen Geschichte des gesellschaftlichen Umgangs mit Prostitution zu ziehen. Ziel ist eine Entschärfung des aktuellen Konfliktes zwischen linken Unterstützer*innen der Entkriminalisierung von Sexarbeit, und jenen, die ein Sexkaufverbot nach Schwedischem Modell fordern.

Für Interessierte werden Texte zur vorbereitenden Lektüre bereitgestellt. Die Workshopteilnahme ist kostenfrei, erfordert jedoch eine rechtzeitige Anmeldung:
[email protected]

Am 27.06.2018 19.00 Uhr in der Rigorosa, Schierker Straße 26, Berlin-Neukölln
„Gefährliche Bettgenossinnen. Filmschnipsel zu queeren Klassenkämpfen“

Die Anfänge der linken Lesben- und Schwulenbewegungen waren in den 1970er Jahren von dem Versuch bestimmt, Lesben und Schwule analog zur marxistischen Klassentheorie als revolutionäres politisches Subjekt zu denken. Cornelia Möser und Mike Laufenberg diskutieren diesen Versuch und sein Scheitern anhand verschiedener Filmszenen.

In Planung:
„Väterrechte, Sorgearbeit und feministische Familienpolitik“

Getrennte Eltern wählen immer häufiger das sogenannte „Wechselmodell“, nach dem die Kinder 50/50 zwischen beiden Elternhaushalten pendeln. Manche fordern, dieses Wechselmodell auch gegen den Willen eines Elternteils durchsetzen zu können. Wir wollen mit Euch diskutieren, wie die Gleichberechtigung beider Eltern im Kontext einer männerdominierten Gesellschaft und ungleich verteilter Sorgearbeit gewährleistet werden kann. Wie kann eine linksfeministische Positionierung zum Wechselmodell und der Stärkung von Väterrechten aussehen?

 

Kontakt: [email protected]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert